FAQ - Häufig gestellte Fragen

Du findest Deine Frage nicht? Dann nutze unser Kontaktformular oder ruf uns direkt unter 02364 - 6084047 an.

Rund ums Klettern

Muss ich mich anmelden?

Du musst dich nicht anmelden, aber du kannst! Hier unser Link zur Gurtreservierung für alle. Größere Gruppen (ab 10 Personen) sollten sich stets vorher über unsere Gruppenanfrage die Gurte reservieren, damit auch große Gruppen zügig "in die Bäume kommen". Falls Du spontan kommen möchtest: An schönen Wochenend-Tagen kommst du am besten früh zwischen 10 und 11 Uhr oder nach 15 Uhr. Am Donnerstag und Freitag ist es erfahrungsgemäß nicht so voll.

Welche Kleidung empfielt sich zum Klettern?

Am besten sind geschlossene und feste Schuhe mit einer Art "Zwiebel-Look Kleidung". Falls euch warm oder kalt wird, könnt ihr euch so schnell anpassen. Falls die Wetterprognose auf Regen deutet, nehmt am Besten eine Regenjacke und ggf. eine Regenhose mit.

Darf ich meine eigene Kletterausrüstung mitbringen?

Leider dürft ihr nicht eure Ausrüstung benutzen. Unsere Ausrüstung wird jedes Jahr auf "Herz und Nieren" überprüft. Falls ihr euch Sorgen um die Hygiene des Helmes macht: Wir desinfizieren sie nach jedem Gebrauch!

Bin ich zu groß, zu klein, zu jung, zu alt?

Unsere Parcours stellen natürlich eine sportliche Herausforderung dar, die aber für jedermann geeignet ist, der sich in die Bäume wagen möchte. Es gibt daher nur die Untergrenzen für die Kinder (Zugangsvoraussetzungen) und die Obergrenze von 120kg. Auch rüstige Rentner haben sich bei uns schon beweisen können!

Kann ich mit gesundheitlichen Einschränkungen dennoch klettern?

Bei leichteren gesundheitlichen Problemen wie z.B. gelegentlichem Asthma darfst Du trotzdem Klettern (bitte das Asthma-Spray beim Klettern mitführen). Hast du z.B. Rückenprobleme, vor kurzem eine OP gehabt oder spontane Schwindelanfälle musst du vor dem Klettern unbedingt vorher das Ok von deinem Arzt abholen. In jedem Fall trage Deine gesundheitlichen Probleme in die Selbstauskunft ein.

Welche Ausrüstung erhalte ich?

Du bekommst einen Komplettgurt und einen Helm – der Schutz deines Kopfes ist uns wichtig, eine "zerknautschte" Frisur finden wir nicht schlimm! Handschuhe verleihen wir aus hygienischen Ansprüchen nicht. Wir empfehlen fest anliegende dünne Fingerhandschuhe mitzubringen oder gegen ein geringes Entgelt von 2,-€ geeignete Handschuhe bei uns zu erwerben.

Können Kinder alleine klettern?

In unserem extra dafür vorgesehenen Kids-Parcours-Bereich können Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,40 Meter alleine klettern. Es muss allerdings gewährleistet sein, dass eine erwachsene Aufsichtsperson das Kind am Boden begleitet. Größere Kinder (ab Körpergröße 1,30 Meter und 8 Jahren) dürfen in Begleitung Erwachsener in die höheren Parcours, ein Erwachsener kann dabei max. 3 Kinder mitnehmen.
Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren können mit einer ausgefüllten und unterschriebenen Einverständniserklärung der Eltern bzw. Sorgeberechtigten zu zweit bzw. mehreren im Kletterwald ohne erwachsene Begleitung klettern kommen.

Darf ich schwanger klettern?

Nein! Du bist zwar weder krank oder gebrechlich, wenn du schwanger bist, aber bei einem Sturz in unser Sicherungsystem können Kräfte auftreten, die Dir bzw. deinem Baby schaden können. Daher: Sicher ist sicher!

Teile unserer Gruppe verstehen und sprechen kein deutsch. Können sie trotzdem klettern?

Auf jeden Fall! Es sind eigentlich immer Trainer vor Ort, die eine Einweisung in englischer Sprache machen können. Für andere Sprachen meldet euch bitte vorher an, damit wir die entsprechenden Trainer einteilen können. Hier auch unsere Selbstauskunft in englischer Sprache: Selbstauskunft_englisch.pdf

Das liebe Wetter

Können wir auch bei Regen klettern?

Ja! Natürlich macht das nur Spaß, wenn Du die richtige Kleidung, also wasserdichte Regenbekleidung und Schuhe, an hast. Die Plattformen sind ein wenig rutschig, daran gewöhnt man sich jedoch recht schnell. Wir haben außerdem viele Unterstellmöglichkeiten um kurze Schauer abzuwarten.

Was passiert bei Sturm und Gewitter?

Dann möchten wir natürlich auch nicht mehr klettern! Bei starkem Sturm, Gewitter und sonstigem „Extremwetter" schließen wir den Kletterwald. Zieht das Unwetter weiter, öffnen wir die Parcours wieder. Andernfalls bekommst Du (je nach Aufenthaltsdauer) einen Gutschein. Unwetterwarnungen für den ganzen Tag können dafür sorgen, dass der Kletterwald gar nicht erst öffnet. Siehe hierzu auch unsere tagesaktuellen Öffnungszeiten.

Unser Wald

Was gibt es für Kinder unter 5 Jahren, die den Kids-Pacours nicht machen können?

Unserer ganzer Wald ist ein großes Abenteuer und die Kleinen können viel beobachten. Neben dem Kidsparcours hat der Naturpark Hohe Mark einen kleinen Spielplatz mit Balancierelementen aufbauen lassen. Im benachbarten Biergarten gibt es außerdem einen sehr schönen Sandspielplatz mit Klettergerüst, Rutsche und vielem mehr!

Darf ich im Wald Zigaretten rauchen?

Im Wald prinzipiell nicht, allerdings kannst Du zum Waldrand in Straßennähe gehen um zu rauchen. Der Klettergurt ist aus Sicherheitsgründen vorher zwingend abzulegen!

Was mache ich mit meinen Habseligkeiten.

Kleinere Wertgegenstände, wie Handy, Portemonaie und Schmuck, kannst du gerne bei uns in einer kleinen Box im Verleihhaus sicher verstauen. Taschen und größe Gegenstände, wie z. B. Jacken, können draußen vor dem Regen geschützt aufgehangen werden. Für größere Gruppen bieten wir natürlich auch größere Boxen für die Wertsachen an.

Essen und Trinken....

Eigene Verpflegung kann mitgebracht werden! Du solltest besonders auf ausreichend Getränke achten, je nach Witterung kalt oder warm. Der Kletterwald selbst bietet keine Getränke oder Speisen an. Direkt nebenan lädt aber der Erlebnisbiergarten „Jupp" zu zünftigen Speisen und Getränken ein. Dort macht die Stärkung nach dem Klettern besonders Spaß!
Achtung: Alkohol, Drogen, sowie Medikamente mit starken Nebenwirkungen und Klettern vertragen sich nicht. Das Klettern ist unter diesen Umständen nicht zugelassen!

Zahle ich als Nicht-Kletterer?

Nein, du zahlst nichts! Unser Wald ist frei zugänglich. Wir haben extra Wege angelegt um die Kletterer überall vom Boden aus zu "verfolgen".

Dürfen Hunde mitkommen?

Ja, auf jeden Fall. Wir bitten die Hunde an der Leine mitzuführen, damit sie nicht in die abgesperrten Bereiche (z.b: Seilbahnen) laufen können. Hinter unserem Haus steht immer ein gefüllter Wassernapf für alle Vierbeiner bereit.